Josef Gruber

Gefreiter in einer Panzerzerstörer-Komp., 19 Jahre
gefallen am 8.Oktober 1944 bei Male, nördl. Warschau

Dienststelle F.P.N. 01392

Im Felde, den 28.10.1944

Sehr geehrter Herr Gruber

Ich habe die schmerzliche Pflicht, Ihnen mitteilen zu müssen, daß Ihr Sohn, der Gefreite und Zugmelder in einer Panzer-Zerstörer-Kompanie, Josef Gruber, am 8. Oktober 1944 seiner Verwundung erlag, die er am Vortage bei dem harten Ringen im Mittelabschnitt der Ostfront im Kampf um die Freiheit Großdeutschlands erlitten hatte.-Er wurde auf dem Marsch in die Stellung nahe der Ortschaft Male, ostwärts Grezepowo durch eine unmittelbar neben ihm einschlagende Granate am Kopf und an der Brust schwer verwundet und verstarb auf dem Wege zum nächsten Hauptverbandsplatz. Schmerzen hat er keine zu leiden brauchen, da die Kopfverwundung ihm auf der Stelle das Bewußtsein nahm. - Die Sanitätseinheit, die den Hauptverbandsplatz Klukowo betreut, hat Josef zur letzten Ruhe gebettet. Sein Grab liegt 1 km westlich Klukowo ( Raum Ostenburg-Nasielik ).- Zu diesem schweren Verlust spreche ich Ihnen, zugleich im Namen seiner Kameraden, mein tiefstes beileid aus. Sein Tod reißt in un­sere reihen eine Lücke, die schwer zu schließen ist. Sein ruhiges, angenehmes Wesen, sein vornehmer Charakter machten ihn zu einem der beliebtesten Kameraden der Kompanie.

Die Gewißheit, daß Ihr Sohn in soldatischer Pflichterfüllung, getreu seinem Fahneneid für Führer, Volk und Vaterland hingab, möge Ihnen in dem schweren Leid, das Sie getroffen hat, Kraft geben und Ihnen ein Trost sein. Es tut mir aufrichtig leid, daß ich Ihnen die traurige Nachricht erst heute zu geben vermag. Infolge widriger Umstände gelangte die Meldung des Hauptverbandsplatzes aber erst jetzt in den Besitz der Einheit.

Ich grüße mit dem Ausdruck wärmster Anteilnahme

gez. Möller, Leutn. u. Kp.Führer

Aktiver Wehrdienst:

Einstellung: 26. August 1943
Inf.Nachr.Ers.Komp. 467, Oberammergau
26.8.-26.9.43: in Oberammergau
27.9.-30.9.43 in Füssen
1.10.43-17.1.44: in Grenoble, Südfrankreich Inf.Nachr.Ers.Komp.467
18.1.44-12.2.44 Kampf-Marsch-Btl.1002
13.2.44-8.10.44 2. Panzer-Zerstörer-Btl.474 Kr.50

Ehrenzeichen:
30.2.44 Verw.Abz.in Schwarz

Verwendung im Krieg:

13.2.44-15.6.44 Verwendung im rückwärtigen Armeegebiet G.O.K.2

22.6.44-8.10.44 Abwehrschlacht im Bereich der Heeresgruppe Mitte.

Verwundungen:

23.8.44 Artillerie-Geschoß Splitterverletzung rechte Brust. Inf.Geschoß: Streifschuß linke Achselhöhle; 2.Pz.Zerst.Btl.474, nordwärts Pabads/Rußland
7.10.44 Art.Geschoß Splitter linke Brust, Gesicht und Hals H.V.Cl.3.6.D, bei Male ostw. Grezepowo/Ostfront.
8.10.44 An der erlittenen Verwundung auf dem Weg zum Hauptverbandsplatz gestorben

Im Felde, den 31.10.1944
2.Pz.Zerst.Btl.474
Möller
Leutnant u.Kp.Führer

____________________

Drews 1. Nov. 1944
Divisionspfarrer

Sehr geehrter Herr Gruber

Sie werden die Nachricht vom Soldatentod Ihres Sohnes, des Gefreiten Josef Gruber, erhalten haben. Ich spreche Ihnen zu diesem so harten Verlust meine herzliche Teilnahme aus. Ihr Sohn wurde schwer verwundet auf dem Hauptverbandsplatz unserer Division eingeliefert. Wir haben ihn im Rahmen einer Beerdigung einer Einheit mit bestattet, stellvertretend für seine Kameraden, die im Einsatz standen und stellvertretend auch für Sie in der Heimat. Unsere Gedanken sind in jener Stunde zu Ihnen hingegangen. Möge Gott Ihnen Kraft geben, das Leid im Glauben und in der Hoffnung zu überwinden.Leider ist die Aufnahme, die ich als Gräberoffizier vom Grab machen ließ, nicht besonders gut geworden.
In herzlichem Gedenken und mit allen guten Wünschen für Sie und Ihre Familie

Ihr Drews


Ein Blick in die Vergangenheit Geschichte der Pfarrei Der Roemerstein von Wolferstadt Hagau Das Ehehaftbuch von 1571 Franzosen in Wolferstadt Geschichtliches von Zwerchstrass
Sühne für Mord und Totschlag Anwesen und deren Besitzer im 19.Jahrhundert Gefallen für...............

Wolferstadt im Licht der Ehehaft von 1571

Geschichte der Schule

Kapelle

Quellen der Geschichte: Gemeinderechnungen

Gefallen!

Kriegstote mahnen
Aurnhammer Simon
Buckel Johann
Duerr Josef
Eichel Oskar
Eigenmann Alois
Eigenmann Martin
Gruber Josef
Gruber-Anton
Gruber-Ludwig.
Hasmiller-Johann(Herrmann)
Hasmiller-Johann.
Hoenle-Anton.
Hofmann-Anton
Huber-Anton
Huber-Sebastian
Jung-Josef
Kraus-Thomas
Lindig-Anton
Luderschmid-Karl
Nagler-Alfons
Nagler-Ludwig
Ottmann-Alois.
Ottmann-Georg
Pfeifer-Michael
Rebele-Johann
Rebele-Karl
Rosenwirth-Alois
Rosenwirth-Franz Xaver
Schneid Johann
Schneid-Eduard
Schneid-Josef
Schneid-Karl
Schnierle Thomas
Schnierle-Johann
Stenzenberger-Marcellian
Weber-Josef
Wenninger-Xaver