Anton Huber

Soldat in einem Inf.Rgt. 34 Jahre

gefallen am 13. Juni 1942 bei Sewastopol

Lt. Wagner
Kp.Führer Dienststelle 12963/C

Sehr geehrter Herr Huber

Bewegten Herzens bin ich gezwungen, Ihnen, Herr Huber, von Ihrem Sohn Anton eine traurige Mitteilung zu machen.
Am 7. Juni 1942 morgens 7.15 Uhr traten wir zum Entscheidungskampf auf Sewastopol an. Ihr Sohn war an diesen Tagen als Gewehrschütze eingestellt. Das harte und unerbittliche soldatische Schicksal hat es jedoch gefügt, daß Ihr lieber Sohn dort am 13. Juni 1942 auf dem Felde der Ehre gefallen ist. Er hat sein Leben für unseren großen Führer und geliebtes Vaterland gegeben. - Voll tiefer Trauer und Ehrfurcht stehen wir vor unserem toten Helden, den ich als einen prachtvollen Menschen mit edelstem Charakter kennen gelernt habe.
Da es der Einheit wegen des mehrtägigen Angriffes selbst nicht möglich war, Ihren lieben Sohn sofort zu beerdigen, kann ich Ihnen im Augenblick seine letzte Ruhestätte nicht mitteilen. Sobald ich davon Kenntnis erhalten habe, werde ich Sie baldmöglichst unterrichten.Ich spreche Ihnen, zugleich im Namen seiner Kameraden, meine wärmste Anteilnahme aus. Möge die Gewißheit, daß Ihr Sohn sein Leben für die Größe und den Bestand von Volk, Führer und Reich hingegeben hat, Ihnen ein Trost in dem schweren Leid sein.

Ich grüße Sie in aufrichtigem Mitgefühl
Wagner,
(Lt. u.Kp.Führer)




Einsätze

28.03. - 05.04. 1941 Sicherung der deutsch-jugoslawischen Grenze06.04. - 09.04. Durchbruch durch die jugoslawischen Grenzbefestigungen
10.04. - 12.04. Kämpfe zur Einnahme von Agram und Belgrad
13.04. - 18.04. Einnahme von Belgrad, Verfolgungskämpfe bei Sarajewo
18.04. - 09.06. Sicherung des ehemaligen jugoslawischen Raumes
10.06. - 27.06. Verwendung im Heimatkriegsgebiet
28.06. - 31.07. Antransport und Anmarsch für den Einsatz im Ostfeldzug
01.08. - 05.08. Verfolgungskämpfe bis zum Dnjepr
06.08. - 20.08. Kämpfe zur Gewinnung des westl. Dnjeprufers im Raum Karew -Tripolje.
22.08. - 27.08. Schlacht bei Kiew
21.08. - 15.09. Sicherung des westl. Dnjepr-Ufers im Raum Tripolje - Rschischtschew.
16.09. - 17.09. Übergang über den Dnjepr bei Rschischtschew
18.09. - 27.09. Schlacht im Raum ostwärts Kiew
28.09. - 28.10. Anmarsch zur Krim
29.10. - 04.11. Verfolgungskämpfe auf der Krim
04.11. - 05.11. Kämpfe um die Höhenstellungen bei Sewastopol
17.11. - 16.12. Einschließungskämpfe bei Sewastopol
27.12. - 31.12. Angriff auf Sewastopol
01.01. - 13.06. 1942 Einsatz auf der Krim

13.06. 1942 Gefallen bei Belbeck/Krim


Ein Blick in die Vergangenheit Geschichte der Pfarrei Der Roemerstein von Wolferstadt Hagau Das Ehehaftbuch von 1571 Franzosen in Wolferstadt Geschichtliches von Zwerchstrass
Sühne für Mord und Totschlag Anwesen und deren Besitzer im 19.Jahrhundert Gefallen für...............

Wolferstadt im Licht der Ehehaft von 1571

Geschichte der Schule

Kapelle

Quellen der Geschichte: Gemeinderechnungen

Gefallen!

Kriegstote mahnen
Aurnhammer Simon
Buckel Johann
Duerr Josef
Eichel Oskar
Eigenmann Alois
Eigenmann Martin
Gruber Josef
Gruber-Anton
Gruber-Ludwig.
Hasmiller-Johann(Herrmann)
Hasmiller-Johann.
Hoenle-Anton.
Hofmann-Anton
Huber-Anton
Huber-Sebastian
Jung-Josef
Kraus-Thomas
Lindig-Anton
Luderschmid-Karl
Nagler-Alfons
Nagler-Ludwig
Ottmann-Alois.
Ottmann-Georg
Pfeifer-Michael
Rebele-Johann
Rebele-Karl
Rosenwirth-Alois
Rosenwirth-Franz Xaver
Schneid Johann
Schneid-Eduard
Schneid-Josef
Schneid-Karl
Schnierle Thomas
Schnierle-Johann
Stenzenberger-Marcellian
Weber-Josef
Wenninger-Xaver