Beylagen zur

Wolferstädter Gemeinds Rechnung

pro 1797/98

III

Belege 31 - 41

Nr.31

Kösten Bemerkung
die sich
Wegen Gemeinds Schulden Bezahlung Bey Amt ergeben haben

Fürs abgehaltene Prot. v. 23. Merz 1797,
wo selbst der Schulden Bezallungsvorschlag
von denen gerichts Persohnen
alt und neuen Bürgermeistern
ist aufgenohmen worden


Amtsknecht..................................................................................................6 Xr
Amts Deputat........................................................................................1 f 30 Xr
Denen 8 Gerichts Persohnen a`24 Xr.............................................3 f 12 Xr
Den 3 alt und 3 neuen Bürgermeistern a`20 Xr................... ..2 f
Dem Amtsknecht........................................................................................15 Xr
Für Verfassung der beyr gemeind zu publicierenden vorschläg.....15 Xr
Abschrift........................................................................................................12 Xr
Verschaffgeld der alt und Neuen Bürgermeister..................................24 Xr

8 f 24 Xr

Verfaßt Wolferstatt
den 23. Merz 1797
vom Hochfürstl Eichstättischen Domkapitl. Kasten- und Richteramt alda
lit. Schmidt
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.32

Kösten Bemerkung
die sich
Wegen Verkauf des Baadhauses ergeben haben
für abgehaltenes nuzungs Prott. des gemeindsbaaders um mehrere wegen Verkauf des
Baadhauses vielmehr dessen jährliche Besoldung Betr.: 30. Merz 1797: ..............1f 30 Xr

Für das abgehaltene Prot. iber die Äußerung der 4 Bürgermr. de eod. ......30 Xr
Amts Deputat.........................................................................................................1 f 30 Xr
Den 4 Bürgermr. hievon jed. 20 Xr.....................................................................1 f 20 Xr
Dem Amtsknecht.........................................................................................................15 Xr
Dem Amtsknecht von 2. Prottoc................................................................................12 Xr
Für abgehaltenes Prot. de 1. Aprill a cure. wegen Ausgleichung des gemeinds Baaders
jährl. Gehalt...................................................................................................................30 Xr
Amtsknecht.....................................................................................................................6 Xr
Den 8 Gerichts Persohnen a`24 Xr.....................................................................3 f 12 Xr
denen 6 alt und Neu Bürgermr...................................................................2 f
Dem Amtsknecht.........................................................................................................15 Xr
Für Verfärtigung dises Vorschlags zur gemeinds Publication de eod.............15 Xr

12 f 5 Xr

Eped. und Abschrift.......................................................................................................12 Xr
Für den aufgenommenen Augenschein im Baadhaus den 5. Aprill
dem Amt...................................................................................................................3 f
Den 2 ältesten Gerichts Persohnen................................................................................48 Xr
Den 4 neuen Bürgermeistern a`20 Xr......................................................................1 f 20 Xr
Dem Amtsknecht...............................................................................................................30 Xr
Für aufgenohmenen Plan des halben Baadhauses Verkauf: 6. Aprill 1797........30 Xr
Amtsknecht............................................................................................................................6 Xr
und den Plan der Baadwiesen Verkaufs Prot..............................................................10 Xr
Amtsknecht............................................................................................................................6 Xr
Amts Deputat..................................................................................................................1 f 30 Xr
Den 2 ältesten Gerichts Persohnen a`24 Xr.................................................................48 Xr
Den 4 neuen Bürgermeistern a`20 Xr........................................................................1 f 20 Xr
Den 2 gemeinds ausschuß Persohnen Martin Stachel und Lorenz Schneid
a`20 Xr...............................................................................................................................40 Xr
Amtsknecht......................................................................................................................15 Xr

23 f 40 Xr


Für Verfertigung des 1. Patents oder Kundtmachung
wegen des halben Baadhauses Verkaufs,
wodurch die Liebhaber zur Versteugerung vorgeladen worden
am 1. Aprill 1797.........................................................................................................................1 f
für einen deto nach Hagau.....................................................................................................1 f
Dem Amtsknecht dieses zu verkünden a`20 Xr..............................................................................40 Xr
Für abgehaltene 3 Versteugerungs Prottocola de 6. Aprill 1797
wegen des Baadhauses
wegen der 1. Baadwiesen
wegen der 2. Baadwiesen

a`30 Xr...................................................................................................................1 f 30 Xr
Amts Deputat.......................................................................................................1 f 30 Xr
Dem Andreas Merz wegen geometr. Aufnahm der gemeinds baadwiesen
und Abtheilung (ist schon bezahlt)
Den 4 Bürgermeistern a`24 Xr..............................................................................1 f 36 Xr
Dem Amtsknecht.........................................................................................................15 Xr
Denen von 3 Prott. gebühr a`6 Xr...........................................................................18 Xr
Für gefärtigte 2 Patent wegen nochmahliger Versteugerung
am 7 Aprill 1797............................................................................................................2 f -------

33 f 29 Xr

Dem Amtsknecht hiervon wegen Publi.et refigieren a`20 Xr.......................................40 Xr
Für abgehaltene 3. Versteugerung des Baadhauses und 2. Baadwiesen
ao. 30.........................................................................................................................1 f 30 Xr
Amts Deputata.........................................................................................................1 f 30 Xr
Den 4 Bürgermstr. a`24 Xr......................................................................................1 f 36 Xr
Dem Amtsknecht...........................................................................................................15 Xr
Dem weg. 3 Protoc. a`6 X.............................................................................................18 Xr
Dem Amtsschreiber wurden wegen seiner besonderen Bemühung von der Gemeinde als eine Verehrung angewiesen................................................................................................................2 f 45 Xr
Des Amtsknecht Schaffgebühren sezen auf laut Zetl............................................32 Xr

42 f 35 Xr

Verfaßt Wolferstatt am 22. April 1797
von
Hochfürstl. Eichstättisch Domkapitl. Kasten- und Richteramt alda
lit Schmidt

Am 24. April 1797 wurden die Amtsgebühren bezahlt

mit 20 f 27 Xr

lit Schmidt
------------------------------------------------------------------------------------

Nr.33

Wegen in voriger Woche auf Ansuchen und nach Meynung hiesiger löbl. Gemeinde
gelesenen acht hl. Messen
(die Gebühren für zwey entzwischen gehaltene Prozessionen werden von mir
gedachter Gemeinde aus Liebe nachgelassen)
haben die zwey Bürgermeister mir Pfarrer 2 f 40 Xr ,
dem Schulmeister 48 Xr,
den Ministranten 8 Xr
und für Wachs 40 1/2 Xr
richtig bezahlt

Id est .......................................... 4 f 16 Xr

Wolferstadt, den 4. Juli 1797

Ir
Falkenhausen
Pfr.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.34

Hat unterschriebener Uhrmacher von Monheim
an der dahiesigen Gemeind-Uhr ein Rath und 2 Gabeln verfertigt,
und dahero für seinen Gang als besondere Arbeith verdient

36 Xr

und selbe heut dato empfangen vom Gerichtsbürgermeister Anton Fürst

Wolferstadt, den 19 ten July 1797
attestiert lit. Schmid

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.35

Endes unterzeichneter Uhrmacher bekennt
wegen der Gemeind-Uhr auf dem herrschaftl. Zehendstadel
von dem Gemeindsbürgermeister das jährl. Wartgeld erhalten zuhaben mit

2 f

Worüber derselbe bescheinet Unterschrift:
Wolferstadt, den 1. Febr. 1798

at. Lit. Schmid

------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.36

Auf der Kabl kirwey zwey Schüzen und der Coberall

dem Korberall .............................................................. 20 Xr
denen zwey schizen an Jeden 15 X dut...................30 Xr

Summa 50 Xr

Johannes Krazmeyr
als Koberall
---------------------------------------------------------------------------------------

Nr.37

Für die sammelnden Brüder aus dem Orden der hl. Dreyfaltigkeit
hat die Gemeinde dahier

8 Xr

zu bezahlen
Wolferstadt, den 25 t Oby. 1797
lit. Schmid
-------------------------------------------------------------

Nr.38

Mir Endes Unterschriebenem ist von der Löbl. Gemeind alhier
wegen Haltung 2 Lob Ämter Nemlich Schaur u. Wendelini Ambt Bezahlt worden ...........30 X
denen Minstranten............................................................................................................................. 4 X

Summa 34 Xr

Wolferstadt, den 24. Obris 1797
Anton Böswald
Schullehrer derzeit
------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.39

Den durch die französischen Kriegsverheerungen zu Altenburg Verunglückten
darf von den hiesigen Gemeindbürgermeistern

6 Xr

verabreicht werden
Wolferstadt, den 25. Nov. 1797
lit. Schmid

Nr.40

Denen durch französische Plünderungen und Feuersbrunst
verunglückten Bürger zu Schönfeld
Franz Ottenburg, Zeugmacher und Joseph Weiler Strumpfstricker und Bürger daselbst,
die für sich und ihre verunglückten Mitbürger sammeln,
dürfen von hiesiger Gemeind verabfolgt werden

10 Xr

Wolferstadt, den 11. Jenner 1798
Kasten- und Richteramt allda
lit. Schmid

Nr.41

Quittung

Ab einem unterm 9 ten Okt. ferntigen Jahres ( 1796 )
durch die ganze Gemeinde Wolferstadt
bei Einem Hochwürdig gnädigen Domkapitl.
aufgenohmenem Kapital zu

1500 f

wurde unter heutigem im Namen gesamtner Gemeinde
durch den Wolferstätter Amts- und Schildbothen Jakob Englhard
vielmehr aber durch Anton Fürst und Wilhelm Schaar, Beede v. Wolferstatt
der erstjährige ertragte Zins hievon, das ist a`4 p.c.

60 f

und zugleich am Kapital respve. als eine Züns Summe

400 f

in Toto: 460 f --- ---
Schreibe Vierhundert sechzig Gulden Rhein. Währung
abgeführt

Welches hiemit auch in Bester Rechtsform Beurkundet

Eichstätt, den 18. 8. 1797

Nächste Seite:
1798

Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für ... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen

Quellen der Geschichte:

Gemeinderechnungen

1-Vorbemerkungen
2-1796
3-1796-Beilagen-I
4-1796-Beilagen-II
5-1796-1800-Abrechnung
6-1797
7-1797-Beilagen-I
8-1797-Beilagen-II
9-1797-Beilagen-III
10-1798
11-1799
12-1799-Beilagen-I
13-1800-Beilagen-I
14-1800-Beilagen-II
15-1800-Beilagen-III
16-1800-Beilagen-IV
17-1801
18-1801-Beilagen-I
19-1801-Beilagen-II
20-1802
21-1802-Beilagen-I
22-1803
23-1804
24-1804-Beilagen-I
25-1804-Beilagen-II
26-1805-Beilagen-I
27-1805-Kriegskosten-Abrechnung
28-1805-Kriegskosten-Beilagen
29-1805-1807-Kriegskosten
30-1806
31-1806-Beilagen-I
32-1806-Einquartierungen
33-1806-Schuldenstand
34-1806-Guthaben
35-1824
36-1826/1827