Die Frage nach einem Vorgängerbau

Verschiedenlich wird eine ältere Kapelle als Vorgängerbau vermutet. Man stützt sich dabei auf ein Schriftstück im Diözesanarchiv zu Eichstätt, wo im Zusammenhang mit der Weihe von „St.Martin auf dem Berg“ auch von einem Kirchlein „St.Laurentius im Tal“ die Rede ist und in Verbindung mit dem Kloster Berchtesgaden gebracht wird . Dieser Hinweis (auf die Zugehörigkeit zum Kloster Berchtesgaden) ist interessant, da die erste urkundliche Erwähnung Wolferstadts im Jahre 1144 auf einen Handel zurückgeht, in dem Mangold von Werd (Donauwörth) seinen Hof in Wolferstadt dem Augustiner-Chorherrnstift in Berchtesgaden übereignete. Es wäre also durchaus denkbar, dass Berchtesgaden damals mehrere Güter in Wolferstadt besaß und mit dem Bau einer eigenen Kirche seine Präsenz in der Region zeigen und gewisse Herrschaftansprüche gegenüber dem Domkapitel geltend machen wollte.
Oder war "St.Laurentius" vielleicht die Kirche eines ganz anderen Ortes in der Nähe. In den Urbaren der Deutschordenshäuser von Ellingen und Oettingen sowie der Marschälle von Pappenheim sind Orte in der fraglichen Gegend verzeichnet, Orte, die heute nicht mehr existieren. Genannt werden Siedlungen, die in den Rodungsperioden des Mittelalters entstanden sind: so der Weiler „Ulperch auf der gleichnamigen Hahnenkammhöhe, „Spindelweidach“ zwischen Brenneisenmühle und Magdalenenstein, „Burkhardsweiler“ auf dem Weg nach Döckingen, „Wasserstall“ am Westenbrunnen, sowie im Bereich zwischen Holderstein und Spitzmühle die Namen „Langenloh“, „Bernloh“ und „Mahallberg“ (Mühlbuck) Verschiedene Kleinfunde (Scherben, Münzen) sind Zeugnisse ehemaliger Siedlungen.. In diesem Zusammenhang verdient der Flurname „Bayerles Schloß“ Beachtung. Wahrscheinlich wurden hier Mauerreste gefunden, deren Zuordnung nicht eindeutig festgestellt werden konnte. Sind es Spuren eines Gehöftes, einer Burg oder waren es gar die Überreste einer früheren Laurentiuskapelle?
Es gibt jedoch weder eindeutige schriftliche Zeugnisse noch irgendwelche Baureste im Bereich unserer Kapelle

nächste Seite;
Pfarrer Bayr-und-Gutthaeter

Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für ... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen
St. Laurentius

1. 300-Jahrfeier

2. Fürsprecher in Kriegsnöten
3. Vorgängerbau?
4. Pfarrer Bayr und Guttaeter
5. Religiöser-Aufbruch
6. St. Laurentius im Tal
7. Barocker Glanz
8. Der Hochaltar
9. Das Altarbild
10. Die Schaetze der Kirche
11. Der rechte Seitenaltar
12. Aufwändige Stuckarbeiten
13. Die vier Wandbilder im Langhaus
14. Nazarener Fenster
15. Es geht um den Erhalt der Kapelle