9-Altarbild

Der jugendliche Laurentius ist auf dem Rost angekettet, seine Arme breitet er – ähnlich seinem gekreuzigten Herrn – aus. Die Henker schüren eifrig das Feuer unter dem Rost und quälen ihr Opfer mit Lanzen und Eisenstangen. Ihm winken Kreuz und Palmzweig, die Zeichen des Sieges, die ihm ein Putto entgegenhält. Auf einem Schimmel reitend eine Lichtgestalt mit Lorbeerkranz, die triumhierend den Sieg verkündet über die dunklen Mächte dieser Welt, dargestellt mit einer Statue auf einer Säule mit einer Teufelsmaske in den Händen. Dazwischen schemenhaft zu erkennen mit ausgebreiteten Armen der väterliche Freund, Papst Sixtus II., der Laurentius betend in seiner Todesstunde beisteht.

nächste Seite:
die Schätze der Kirche

Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für ... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen
St. Laurentius

1. 300-Jahrfeier

2. Fürsprecher in Kriegsnöten
3. Vorgängerbau?
4. Pfarrer Bayr und Guttaeter
5. Religiöser-Aufbruch
6. St. Laurentius im Tal
7. Barocker Glanz
8. Der Hochaltar
9. Das Altarbild
10. Die Schaetze der Kirche
11. Der rechte Seitenaltar
12. Aufwändige Stuckarbeiten
13. Die vier Wandbilder im Langhaus
14. Nazarener Fenster
15. Es geht um den Erhalt der Kapelle