DIE PFALZGRAFEN UND HERZÖGE VON NEUBURG

OTTHEINRICH
1. Fürst von Neuburg
(1505) 1520-1559
ab 1556 Kurfürst
stirbt 1559 kinderlos

PHILIPP
ab 1522 Mitregent
1535: Teilung des Landes
1541:Verzicht
416000 Gulden Schulden

WOLFGANG
v.Zweibrücken-Veldenz
Herzog u.Pfalzgraf
1559-1569 evg.
2. Fürst von Neuburg

Ottheinrich
1569-1604
regiert die Ämter Sulzbach u.Hilpoltstein,
fallen 1604 an Neuburg zurück

Johann I.
von Zweibrücken
Pfalzgr.
1550-1604
Stammvater
der älteren Linie Zweibrücken

Karl
zu Birkenfeld

Pfalzgr.
1560-1600

PHILIPP LUDWIG
Herzog u. Pfalzgraf.
evangelisch.
1569-1614
3. Fürst von Neuburg
Gemahlin: Anna
v. Jülich-Cleve-Berg

Christian I.
zu
Bischweiler
Pfalzgraf:
1598 - 1654

NEUBURG

SULZBACH

HILPOLTSTEIN

August
von Sulzbach

Herzog u.Pfalzgraf
1582 - 1632
evang.

WOLFGANG WILHELM
Herzog u.Pfalzgraf
1614-1655
4.Fürst von Neuburg
Neuburg wird wieder katholisch

Johann Friedrich
zu Hilpoltstein

Herzog u.Pfalzgraf
1587 - 1644
evang.
fällt 1644 an Neuburg zurück

Christian II
zu
Birkenfeld

Pfalzgraf
1657 - 1717

Christian III.
seit 1751
Herzog
zu Zweibrücken
1674 - 1755

PHILIPP WILHELM
1655– 1690
5. Fürst von Neuburg
1685 Kurfürst v.d.Pfalz

Christian August
Hzg. u. Pfalzgr.
1632-1708
seit 1636 kath.

Theodor
zu Sulzbach
Hzg. u. Pfalzgr.
1659-1755

Friedrich Michael
Pfalzgr.
1724 - 1767

Franz Ludwig
1664 – 1752 Bischof v.Breslau,

JOHANN WILHELM
Kurf. 1690-1716
6. Fürst
resid.
in Düsseldorf

CARL 
PHILIPP

Kurfürst 1716-1742
7. Fürst
resid. in Mannheim und Schwetzingen

Johann Christian

zu Sulzbach
Hzg. u. Pfalzgr.
1700-1755

Karl August
Zweibrücken- Birkenfeld-
Bischweiler
1746 – 1795

MAX JOSEPH
1795:
Hzg. zu Zweibrücken-
Birkenfeld-
Bischweiler

1799: Kurfürst
1806: König v.Bayern

CARL THEODOR
1742-1799

1742: 8. Fürst

erbt Jülich-Berg u.Kurpfalz,

1777: Kurbayern;
1799: stirbt ohne legit. Nachkommen,


Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für ... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen