CORPUS SIGNORUM IMPERII ROMANI

Deutschland

Band I, 1

RAETIA

(Bayern südlich des Limes)

Herausgegeben von der Römisch-Germanischen Kommission

des Deutschen Archäologischen Instituts zu Frankfurt am Main

und der Prähistorischen Staatssammlung München

172 Grabstein
Wolferstadt, in der neuen Schule

FO (Fundort): Wolferstadt

H. 1,02 m; Br. 78 cm - Kalkstein, dicht, mittelhart, hellbeige

Auf der Vorderseite in einer Doppelnische ein Ehepaar. Zwischen ihnen ein Kind in kurzem Kleid, das seinen linken Arm zum Vater emporhebt, dessen Rechte auf seinem Kopf ruht. Der Mann trägt ein knielanges gegürtetes Gewand mit langen Ärmeln. In der Linken hält er eine Rolle (?). Die Frau, in langem Gewand mit rundem Halsausschnitt (keltische Tracht?!), legt ihre Linke auf die Schulter des Mannes. Die Rechte ist erhoben. Das Haar ist voll und umgibt den Kopf haubenartig.

Auf der linken Nebenseite ist in einer Rundnische ein unbekleideter Mann mit dicken Körperformen wohl tanzend dargestellt. Er stützt sich mit der Linken auf einen Stab, die Rechte ist über den Oberkörper zur linken Schulter geführt, zu der auch der Kopf geneigt ist.

Auf der rechten Nebenseite, ebenfalls in einer Rundbogennische, eine nackte weibliche Gestalt in Vorderansicht. Mit beiden erhobenen Armen spannt sie über den Kopf einen schmalen Gegenstand (Tuch?). Das gewellte Haar fällt lang auf beide Schultern.

Die Rückseite zeigt in einer Rundnische ebenfalls eine weibliche Figur in Vorderansicht mit langem, bis auf die Schultern reichendem Haar. Ihre Unterarme sind waagrecht vor den Leib gelegt. Die Beine sind unförmig und ohne Angabe der Füße. Die Darstellung ist roher als die der übrigen Seiten.


Korrbl. f. Anthropologie 49, 1918, 50


Ein Blick in die Vergangenheit Geschichte der Pfarrei Der Roemerstein von Wolferstadt Hagau Das Ehehaftbuch von 1571 Franzosen in Wolferstadt Geschichtliches von Zwerchstrass
Sühne für Mord und Totschlag Anwesen und deren Besitzer im 19.Jahrhundert Gefallen für...............

Wolferstadt im Licht der Ehehaft von 1571

Geschichte der Schule

Kapelle

Quellen der Geschichte: Gemeinderechnungen

Der Römerstein zu Wolferstadt

Grenzland im Römerreich
An der Römerstraße
VILLA RUSTICA
Monument im "heiligen" Bezirk"
Pfarrer Strobl berichtet
CORPUS SIGNORUM IMPERII ROMANI