Feste und Feiern

Außerordentliche Feiern in der Gemeinde fielen finanziell und organisatorisch in die Zuständigkeit der Schule. Zwei überregional bedeutende Ereignisse In den 70er-Jahren des 19.Jahrhunderts waren Anlässe, die landesweit gebührend gefeiert werden sollten: die Thronbesteigung des Prinzregenten Luitpold sowie das siegreiche Ende des deutsch-französischen Krieges von 1870/71.
Nachdem König Ludwig II. entmündigt worden war übernahm am 10.Juni 1886 dessen Onkel Luitpold als Prinregent die Herrschaft im Königreich Bayern.
Für die Feierlichkeiten anlässlich der Thronbesteigung am 14.Juni 1886 sind im Schuletat 1887 diese Ausgaben vermerkt::.

Für Pulver anlässlich der Thronbesteigung des Prinregenten 18,90 M
Dem Blank für Schießen anlässlich der Thronbesteigung des Prinzregenten 8,00 M
dem Wunderle für Fackeln anlässlich der Thronbesteigung des Prinregenten 13,00 M
Verschiedene Waren anlässlich der Thronbesteigung des Prinzregenten 13,83 M
Dem Färber für ein Transparent anlässlich der Thronbesteigung des Prinzregenten 4,00 M
Dem Epple für ein Transparent anlässl.der Thronbesteigung des Prinzregenten 2,00 M
Für Feuerwerk anlässl.der Thronbesteigung des Prinzregenten 2,00 M
Dem Hillenbrand für Papier .2,25 M

Die Schlacht von Sedan am 1.und 2.Sept.1870 entschied den deutsch-französischen Krieg zugunsten Deutschlands. Im deutschen Kaiserreich wurde am 2.Sept. der Sedanstag als patriotischer Feiertag gefeiert.
In Wolferstadt wurde bei der Schule zur Erinnerung an den Sieg bei Sedan die Linde gepflanzt, die bis heute noch an dieser Stelle steht. Alljährlich am Sedanstag fand sich hier in den Abendstunden die Bevölkerung ein, um zusammen mit den Veteranen den markigen Ansprachen der Honoratioren und den emotionsgeladenen vaterländischen Gedichten der Schuljugend zu lauschen. Der Lehrer stimmte das Sedanslied an und im Schein der Fackeln und unter dem Krachen der Böller sang die ganze Gemeinde voller Inbrunst:

"Fern bei Sedan auf den Höhen
steht ein Krieger auf der Wacht
neben seinem Kameraden,
den die Kugel tödlich traf"

Zum Abschluss der Feier sang man noch die Kaiserhymne:

Heil dir im Siegerkranz,
Herrscher des Vaterlands!
Heil, Kaiser, dir!
Fühl in des Thrones Glanz
die hohe Wonne ganz.
Liebling des Volks zu sein!
Heil Kaiser, dir!


Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für ... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen

Schulgeschichte

1.Schule im Mittelalter
2.Reformationszeit
3.Anfaenge am Ort
4.Allgemeine Schulpflicht
5.Rehmsche Schulstiftung
6.Werktagsschueler 1840
7.Mädchenschule
8.Schule-im-19. Jahrhundert
9.Erziehungs-und Unterrichtsprinzipien
10.Kleine-Schul-grosse-Schul
11.Schulbuaba und Schulmädli
12.Armes Dorfschulmeisterlein
13.Öffentliche Feste und Feiern
14.Laufbahn und Beoldung
15.Fassion von 1850
16.Verweser oder Lehrer?
17.1840 Ein neues Schulhaus
18.Bauvorbereitungen
19.Finanzierung
20.Sanierung oder Neubau?
21.Auf Heller und Pfennig
22.Schulhaus von 1889
23.Wasser fuer die Schule
24.Schwelle zum 20.Jahrhundert
25.Lehrer in Wolferstadt
26.Schule in der NS-Zeit
27.Mühsamer Neubeginn
28-Schule platzt aus allen Naehten
29.Fluechtlinge und Heimatvertriebene
30.Schule im Wandel
31.Schulhausbau 1963/64
32.Richtfest -Einweihung
33.Neuordnung des Schulwesens
34.Dienstwohnung des Lehrers