WOLFERSTADT

Ein Blick in die Vergangenheit

von Anselm Wiedemann

Landschaft:

Geologisch gesehen befinden wir uns in der riesnahen Frankenalb. Entstanden ist sie aus den Schlammablagerungen des Jurameeres vor 200 Millionen Jahren und geformt durch die über unendlich lange Zeiträume hinweg unablässig wirkenden Erosionskräfte und von der kosmischen Katastrophe jenes Meteoriteneinschlags, der vor 15 Millionen Jahren den Rieskrater in den Jura schlug und auch das Umland verwüstete. Zertrümmerungen und Verwerfungen in den Gesteinsschichten sowie Ries-Auswurfmassen, die sogenannte "bunte Breccie", zeugen von jenem Ereignis. Die in die Hochfläche der Frankenalb eingesenkte Mulde öffnet sich nach Nordosten in einem Tal, das von den Ausläufern des Hahnenkamms (Ulberg) flankiert wird. Durch diesen Einschnitt nehmen die an den südlichen und westlichen Randhöhen entspringenden Gewässer ihren Lauf. Hinter Zwerchstrass verlässt der Westenbrunnenbach sein oberirdisches Bett, setzt seinen Weg unterirdisch fort und kommt bei Möhren wieder an das Tageslicht. Diese Versickerung sowie die verbreitet vorkommenden Dolinen und "Hungerbrunnen" weisen auf eine starke Verkarstung der Weißjuragesteine hin. Wegen der Wasserdurchlässigkeit, vor allem der Böden auf den Hochflächen, sind die landwirtschaftlichen Erträgeentscheidend von regelmäßigen und ergiebigen Niederschlägen abhängig.
nächste Seite:
Die ersten Siedler

Wer von Weilheim kommend die Höhe bei der "alten Eiche"erreicht hat, dem öffnet sich überraschend eine umfassende Sicht auf den Ort mit der hoch aufragenden Kirche St. Martin auf dem gegenüberliegenden Bergrücken und unten,dicht gedrängt in einer flachen Talmulde, die Häuser des Dorfes


Ein Blick in die Vergangenheit Geschichte der Pfarrei Der Roemerstein von Wolferstadt Hagau Das Ehehaftbuch von 1571 Franzosen in Wolferstadt
1796-1806
Geschichtliches
von
Zwerchstrass
Sühne für Mord und Totschlag Anwesen
und deren Besitzer im 19.Jahrhundert
Gefallen für...............
1939/1945
+
Wolferstadt im Licht der Ehehaft von 1571 Geschichte der Schule 300 Jahre St.Laurentiuskapelle Quellen der Ortsgeschichte: Gemeinderechnungen
1796-1806

Ein Blick in die Vergangenheit

Landschaft
Die ersten Siedler
Eine Siedlung der Alemannen?
Pfarrkirche St.Martin
Laurentius-Kapelle
Herrschaft des Domkapitels
Kastenamt Wolferstadt
Das Hofmarkgericht
Der Zehentstadel
Das Ende der domkapitelschen Herrschaft
Von der Hofmark zur politischen Gemeinde