KELTISCHE VIERECKSCHANZE

Nordostecke der Wallanlage

Nahe Weilheimerbach, im Grenzbereich der Gemeindefluren von Otting und Wolferstadt verbergen sich im Waldstück "Alleho" (=Eulenhau) die Überreste einer keltischen Viereckschanze aus der Latenezeit (1./2.Jahrh.v.Chr.)

Ihre Südostflanke ist relativ gut erhalten und läßt das ursprüngliche Ausmaß erahnen. Das etwa 120m x 80m große Rechteck war einst ringsum mit einem Trockengraben und einem Wall umgeben, der mit Pallisaden bestückt war.Der einzige Zugang befand sich an der östlichen Schmalseite.
Über den Zweck derartiger Anlagen herrschte lange Zeit Unklarheit. Die wehrhafte Umwallung deutet zweifellos auf eine Schutzfunktion hin, derer sich die Bewohner in unsicheren Zeiten hätten bedienen können. Eine andere Vermutung geht davon aus, dass es sich hier um den Herrenhof eines Angehörigen der damaligen Oberschicht handle. Neuere Ausgrabungen bei anderen derartigen Anlagen legen jedoch den Schluß nahe, dass wir es hier mit ehemals heiligen Bezirken zu tun haben, die durch einen Wall von der Außenwelt abgegrenzt waren. Im Innenbereich konnten tempelartige Holzbauten und bis zu 35 m tiefe Opferschächte nachgewiesen werden, in deren Verfüllungen sich verbrannte Reste von Fett, Fleisch und Blut fanden. Offensichtlich wurden hier von keltischen Priestern, den einflussreichen Druiden, Opferhandlungen vorgenommen, mit denen man die Gunst der Erd- und Flussgottheiten zu erflehen suchte. Die vorwiegend kultische Funktion schließt allerdings nicht aus, daß die Anlagen daneben auch zu militärischen Zwecken bzw.als Zuflucht für die Bevölkerung im Kriegsfall benutzt wurden oder als repräsentative Wohnsitze vornehmer Familien dienten.

Rekonstruktion der Viereckschanze

Die Viereckschanzen sind im gesamten keltischen Siedlungsraum, vor allem in Süddeutschland zu finden.


Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für ... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen

Ein Blick in die Vergangenheit

Landschaft
Die ersten Siedler
Eine Siedlung der Alemannen?
Pfarrkirche St.Martin
Laurentius-Kapelle
Herrschaft des Domkapitels
Kastenamt Wolferstadt
Das Hofmarkgericht
Der Zehentstadel
Das Ende der domkapitelschen Herrschaft
Von der Hofmark zur politischen Gemeinde