1799

Beilagen zur Jahresrechnung

I.

Anno 1799

Belege 1-9

-1-

Da Lorenz Bickelbacher von Hagau für Wilibald Scherrer von Wolferstadt wegen geleisteter Magazins-Fuhr von Donauwörth nach Schrobenhausen um 6 f zu viel erhalten hat, so wird dem Wilibald Scherer andurch der Auftrag ertheilt, derselbe solle jene 6 f dem Kaspar Rosenwirth von Decking Rothenberg wiederum herausbezahlen

Monheim, den 3. Mai 1799

Kurfürstl. Landgericht

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nota
Nr.2

Wurden zwar fol. 4a auf Fuhrwesen nach Ulm angesetzt 168 f, da aber der abgekommene Bürgermeister Joseph Merkle nur 71 f 30 Xr, effective bezahlt hat, die übrigen 96 f 30 Xr aber durch Tabellarische Übersicht-Berechnung de ao. 1800 bezahlt worden, so kommen von dem wirkl. von dem neu angehenden Bürgermeister Anton Schlicker an den abgekommenen zu bezahlenden Receß abzuschtreiben solche

96 f 30 Xr

fol. 4b: wurden an Fuhren nach Ingolstadt angesetzt 81 f, da aber wieder nur wirkl. 27 f durch Joseph Merkle, die übrigen 54 f aber durch Tabellarische Übersichts-Berechnung bezahlt worden, so kommen ebenfalls hier abzurechnen

54 f

fol. 7: wurden auf Schanzarbeith vom 20. und 30. Merz 1799 verrechnet 152 f; da aber von Joseph Merkle 83 f 41 Xr bezahlt worden, die übrigen 68 f 19 Xr aber durch Tabellarische Übersicht-Berechnung, so kommen ebenfalls hieher

68 f 19

Summa: 218 f 49 Xr

Hat also Anton Schlicker an Joseph Merkle nur noch hinaus zu bezahlen

175 f 54 Xr 1 H

Notiert Wolferstadt
den 24. Nov. 1799

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr3

Conto
an die Gemeind Wolferstatt

Erstlich: haben die französischen Husaren nehmlich 7 Mann und 7 Pferdt
an Haber, Heu, Essen, Trinken und so ander verzehrt..................................14 f 45 Xr

2 tens: haben die kaiserl. Truppen, auch 7 Mann und 7 Pferdt
an Haber, Heu, Essen, Trinken und so andern verzehrt:....................................12 f 30 Xr

3 tens: wiederum kaiserl. Truppen
von Dingelspühl gekommen verzehrt:....................................... ................................7 f 6Xr

4 tens: mehr haben die Kaiserlichen verzehrt:...........................................................6 f

5 tens :haben auf ein Neues die Kaiserlichen verzehrt............................................5 f 43 Xr
6 tens: haben die kayserl. Druppen verzehrt...............................................................6 f 41 Xr

Summa: 52 f 51 Xr

mit Dank bezahlt
Johann Henle
-------------------------------------------

-4-

Mir Endes unterschriebenen ist von dem alhiesigen Bürger Meister Ambt wegen Haltung 3 Lob Ämbtern Nämlich Schauer-, Wendelini- und Leonhardi Ambt bezahlt wor...................45 X
Denen Minstranten desgleichen ..............................................................6 X

Summa: ..............................51 Xr

Wolferstadt, den 20ten October 1799
Anton Böswald
L.M ( ludi magister )
----------------------------------------------

-5-

Einem Collectierenden Geistlichen aus dem Kloster Vallepiana Im Genuesischen so durch die Franzosen verheert worden können von hiesiger Gemeinde verabreicht werden

6 Xr

Wolferstadt, den 27. Dec. 1799
In Abwesenheit Titl. H. Amtskastner
Herker
Amtsschreiber

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-6-

Die Gemeinde Wolferstadt

Morgen als den 27. Juli haben 19 Mann auf die Schanz nach Ingolstadt,
Hagau 1 Mann bey Straf unausbleiblich zu erscheinen.

Hierorts gestellt
Ingolstadt, den 3. August 1799
Wagner
(Ratsdiener)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-7-

Am 26. Merz 1799 sein 2 fier spenige Wagen nach Eichstett abgeortt worten
und mitt Keiserlichen magazin gelatten worden und nach ulm gefahren
und 7 Tag des Dags vor jeten wagen vor 12 fl,
dann 2 Wagen per 168 f und diese 2 wagen haben Erhalten
und ist Ihnen per abtschlagt zalt worten

71 f 30

haben noch gutt

96 f 30 X

Leobolt Kazenberger hatt noch gutt von der fur nach ulm von 2 Stuck .................:28 f

und antoni schlicker deß gleichen ....................................................................................28 f

antoni first hatt gutt............................................................................................................. 11 fl

Michel ferber 1 Stuck ..........................................................................................................11 fl

Josef Merkle 1 stuck ..........................................................................................................11 fl

Und haben noch gutt von dem Ingolstetter fuhrwesen:

Georg ... und baulus Resch .......................9 fl

Martin Kraus 1 Stuck ..................................6 fl

Simon Burger ........2 stuck........................15 fl

Martin Rusch 1 stuck .................................6 fl

Georg Weber 2 stuck............................... 12 fl

Xaveri Mielich 1 stuck............................... 6 fl

54 fl

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-8-

Den 29. Merz 1799 seind 2 Wagen nach Ingolstatt mit baustein zu dem festungsbau
und 3 Tag und 3-spennige Wagen belaufen sich auf Kosten zu .-..................................8 fl
und haben Erhalten an disen Fuhren per abt schlag ......................................................27 fl

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von dem Bürgermeister Joseph Merkle sein noch an kaiserlichen Fuhren zu bezahlen,
welche da beschriben sein

150 f 30 X

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

-9-

Den 23 Merz und 30ten wurten im Jar 1799
von hir 38 bersohnen auf die schanz abgeortnett
auf 6 tag, jetten Dag 40 X zu Empfannen haben
und haben Erhalten den 23. und 30 ten Merz an gelt

83 f 40 X

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

nächste Seite:
Jahresrechnung 1800

Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen

Quellen der Geschichte:

Gemeinderechnungen

1-Vorbemerkungen
2-1796
3-1796-Beilagen-I
4-1796-Beilagen-II
5-1796-1800-Abrechnung
6-1797
7-1797-Beilagen-I
8-1797-Beilagen-II
9-1797-Beilagen-III
10-1798
11-1799
12-1799-Beilagen-I
13-1800-Beilagen-I
14-1800-Beilagen-II
15-1800-Beilagen-III
16-1800-Beilagen-IV
17-1801
18-1801-Beilagen-I
19-1801-Beilagen-II
20-1802
21-1802-Beilagen-I
22-1803
23-1804
24-1804-Beilagen-I
25-1804-Beilagen-II
26-1805-Beilagen-I
27-1805-Kriegskosten-Abrechnung
28-1805-Kriegskosten-Beilagen
29-1805-1807-Kriegskosten
30-1806
31-1806-Beilagen-I
32-1806-Einquartierungen
33-1806-Schuldenstand
34-1806-Guthaben
35-1824
36-1826/1827