1800:

Beilagen zur Gemeinderechnung

IV.

Anno 1800

31 - 41

Nr.31

Lieferschein

Des von mir getragenen Quartiers eines französischen Herrn Hauptmanns
Vor Mittag und Nacht zu essen, vor Kafee zweymal des Tags,
Wein-Brandwein, braunes Bier, vor ihn sowohl als auch vor die von ihm eingeladenen Gäste
jeden Tag nur 2 f gerechnet betraget sich also das gehabte Quartier a`40 Tagen

Summa: 80 f

Wolferstadt, den 30. Septembris 1800
Raba
Pfarrer daselbst

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.32

Specification

Was von gestert, vorgestert und heute die französisch bey mir im Quartier gewesene
Tragoner vom 13. Regiment verzöhrt haben:

Als dem dem Herrn Oberliutenant 4 Mahlzeiten samt Frühstück a`1fl...................... 4 f
Dem gemeinen a`20 Xr....................................................................................................................1 f 20 Xr
Für Wein samt der Gesellschaft: 12 Boudelien a`per 8 Maß a`40 Xr................................... 5 f 20 Xr
Fouterasche für 3 Pferd ......................................................................................................5 f

Thut zusammen: 15 f 40 X

Verfaßt Wolferstatt, den 23. July 1800
Pfarrer Raba

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.33

Conto

über die bey untenstehendem einquartierten französischen H. Wachtmeister und Fourir, als
Vom 23. July bis den 9. Aug. einschließlich
kommt für Kost, Bier und Kaffee für den ersten H. Wachtmeister
a`2 f 15 Xr des Tags anzusetzen pr. 18 Tag: .......................................................................................40 f 30 Xr
Vom 10. Aug. bis 17. incl. mußte ich 3 H. Wachtmeistern und einem H. Fourir
mit Kost und Trunk, dann Kaffee verpflegen
und sind a`2 f 15 X pr. 8 Tag anzusetzen zu 4 Mann. .......................................................................72 f
Vom 18. bis auf den heutigen, nemlich den 27. Aug haben 2. H. Wachtmeister und der H. Fourir
an Kost, Trunk und Frühstück verzöhrt pr. 10 Tag a`2 f 15 Xr pr. Kopf:......................................67 f 30 Xr
Dann hat der erste H. Wachtmeister 3 mahl einen guten Freund zu Mittag eingeladen
und sind für jeden 30 X für die Mittag Kost azusetzen, sohin..........................................................1 f 30 X
Für den Kaffee über Mittag a`1 f zu 3 Tag............................................................................................ 3 f
Für Tische und Bettzeug, dann Wasch des H. Wachtmeisters........................................................2 f

Summa: 186 fl 30Xr

Wolferstadt, den 27. Aug. 1800
Simon Gerber
__________________________________________________________________________________________

Nr.34

Fortsetzung des Conto
in Betr. des bey mir untenstehendem einquartierten französischen Wachtmeisters

Den 28. Aug 1800 kommen für Kaffee und Brod in der Früh in Gesellschaft eines anderen Wachtmeisters
und Fourirs anzusetzen.............................................................................................................................48 X
Für 2 Mahlzeiten des ersten Wachtmeisters....................................................................................1f 20 X
Für Braunbier in Gesellschaft eines Wachtmeisters und eines Preußischen Husaren.............48 X
Den 29. Aug für Frühstück des ersten Wachtmeisters ......................................................................16 X
Für Braunbier, wobey sich auch andere Tragoner eingefunden................................................1 f 28 X
Für die Mittags- und Nachtkost:..........................................................................................................1 f
Für Brandwein.............................................................................................................................................10 X
Den 30. Aug. für Frühstück.......................................................................................................................16 X
Für Mittag und Nachtkost:....................................................................................................................1 f 20 X
Für den Brandwein......................................................................................................................................10 X
Für das Braunbier, so der erste Wachtmeister mit anderen getrunken.....................................1f 4 X
Am 31. Aug. für das Frühstück.................................................................................................................16 X
Für Mittag und Nachtkost......................................................................................................................1 f
Für braun Bier wieder mit einer anderen Gesellschaft getrunken..............................................1 f 20 X
Am 1. Sept. 1800 haben die 2 Wachtmeister Kaffee getrunken,
Schweinefleisch und Brod auf den Marsch mitgenommen, sohin verzöhrt.............................1 f 40 X
Dann hat der wachtmeister Meyr mit andern Tragonern verzöhrt an Brandwein.........................30 X
Für Bett und Wasch pr. 5 Täg kommen anzusetzen...............20 X

Summa:....................................13 f 46 X

Simon Gerber

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.35

Den 26., 27. und 28. Juni haben bey mir unterschriebenem verzöhrt die Kaiserlichen,
welche hier Requisitionen abgefordert, dann die Franzosen

in Summa: .........17 f 10 X

Notirt Wolferstadt, den 29. Juni 1800
Simon Gerber
__________________________________________________________________________________________

Nr.36

was ich unterschriebener für Mannschaft bey dem Transborth der K.K. Plessierten und Kranken
in Quartier gehabt, als:

beym 1. Transport:...............1 Korporal, 6 Gemeine
beym 2. Transport................1 Wachtmeister 2 Mann
beym 3. Transport.............................................2 Mann
beym 4. Transport.............................................3 Mann
Dann pr. 2 Täg einen Quartiermacher,
dann einen Kaiserlichen Soldaten, der über Nacht geblieben
beym 5. Transport:............................................2 Mann
beym 6. Transport.............................................2 Mann
beym 7. Transport ---......................................................
beym 8. Transport...............................................2 Mann
am 18. Juny 1800: ....................................2 Feldscherer
Bey obigen 8 Transporten haben die Bürgermeister und Wächter,
so die Wägen bewacht haben, verzöhrt:..5 f 34 X
Am 21. Juny 1800 haben die hier durchmarschierenden Gefangenen und Blessierten
verzöhrt:............................................................1 f 40 X
Dann den neml. Tag die Würtenberger verzöhrt....1 f 46 X
Den 23. Juny die hier durchmarschierende Mannschaft
mit 2 Depots Wägen verzöhrt:..........................................24 X

9 f 24 X

Simon Gerber

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.37


Was die 2 H. Officiers von dem 24. Regiment bis auf den 1 sten Sept. nebst andern, sowohl bey Einladung zum Essen als andere mittägigen täglichen Besuchungen an Wein, Braunbier, Brandwein, Caffee, Essen, Liechter, Schlafgeld wie auch vor 1 Pferdt Streu etc.

Thuet die ganze Summa: ..............52 f 36 X

Dat. den 30 ten Sept. 1800
Joh. Henle
von Wolferstatt

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.38

Was bey mir, Endes gesezten, der Herr Capitain, welcher den 21. July gekommen und 2 Tag
nebst 2 Pferden bey mir loschiert und verzehrt vor Essen, Trinken, Haber, Heu etc.

Thuet.................10 f 12 X

Haben 2 Officiers, welche am mitwoch als den 23 ten July auf den Abend heiher gekommen, nebst 2 Tragon und 4 Pferden vor Essen, Trinken, Haber, Heu nebst H. Capitain zum Nachtspeisen etc. verzehrt

Thuet:........................6 f 18 X

Was die Gasterey betzreffend, wobey Titl. H. Commandant nebst 6 Officiers, Titl. H. Castner, H. Pfarr etc. sich eingefunden haben

Thuet mit Einschluß der Bedienten...............32 f 6 X

4. Was Titl. H. Leutenant nebst anderen Officiers bey Einladung zum Essen,
sowohl als auch bey sonst öfteren Besuchung an Wein, Braum Bier, Brandwein etc. verzehrt haben,
seit 4 Wochen vom 23 ten July bis auf den 12 ten Aug

Thuet:.............118 fl 36 X

5. Was Titl. H. Leutenant wie auch andere bey Einladung an Essen, . Caffee, Schlafgeld, Liecht etc. verzehrt

Thuet zu 2 f 30 X des Tags gerechnet..

.80 f

Vor Haber, Heu, Kleuen, Streu dem H. Leutenanth vor seine Pferdt extr

Thuet:..................30 f 16 X

Was ich habe vor Bodengänge, den Wein, Brandwein abzuhollen Bezahlt,

Thuet:..............24 X

Latus die ganze Summa: ...........................280 f 22 X

Wolferstadt den 26 ten Aug.1800
Joh. Henle

____________________________________________________________________________________________

Nr.39

Johann Georg Hammel ist abgeordnet worden nach Munningen dann auf dem Pappenheimische Zollhaus hinter Röhlingen auch nach Monheim per 1 Nacht und 1 1/2 Tag wegen Nachrichtbringung dem französischen Lager und Übertragen ein Schreiben nach Monheim in Betr. der K.K. Lieferungs-Kognifitionen, so von der Gemeinde geleistet werden müßte. Dafür ist ihm von der Gemeinde zu zahlen versprochen worden

3 f

Wolferstadt den 28. Juni 1800
Kasten- und Richteramt allda
Lit. Schmid

_____________________________________________________________________________________________

Nr.40

Vom 28. bis 29. Juni 1800 wurde Johann Englhard von der Gemeinde dahier nach Oettingen und Nördlingen abgeordnet und demselben pr. Tag und Nacht wie ordirt 1 f 30 X

hirvon werden ihm vom Amt bezahlt 45 X,
von der Gemeinde dahier aber auch 45 X.

Wolferstadt, den 29. Juni 1800
Casten- und Richteramt allda
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.41

Endes Unterfertigter hat auf Bewilligung der Gemeinde zu Wolferstadt in seinem Quartier
vor empfangene Kost und Trunk

3 f
Sage Drey Gulden

verzehrt, welcher Betrag die Gemeinde zu zahlen frey willig angebotten

Wolferstadt am 16. May 1800
Franz Carl Heinz
Corporal
Transp. Commandant
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.42

Verzeichnus was an dem franzhesischen Schafeur an Arbeith ver verdigt worden ist
wie folgt

Erstlich 25 neye Huefeusen auf geschlagen vor ein Jetes zu 20 X, tuet:..................................11 f 40 X
Item 30 alte Huef Eisen auf geschlagen von einem Jetem 4 X, tuet:...................................2 f
I
tem 2 neye Marksteften zur Ter Banckh:............
Item der Bixenmacher Bey mir 30 Tag gearbeydet von Jetem Tag vor Kolen und Eisen............. 36 X

Certific Summa: 32 f 36 X

Joseph Wenninger
Schmid Mayster alda
1800 Den 5 ten November

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nr.43

Aus der gemeinds Cassa resp. Bürgermeister zu Wolferstatt hat Amtsknecht Simon Meyr an denen pro 1799 drei Landcapitulanten abzuhollen seine Gebühr nebst Zöhrung noch zu fordern zu 2/3

mit 3 fl

Woriber bestens quittiert wird über obenstehendes....
Wolferstatt den 30. May 1800
Simon Meyr
Amtsdiener

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

nächste Seite:
1801

Wolferstadt Pfarrei Roemerstein Hagau Ehehaftbuch Franzosenzeit Zwerchstrass Sühnesteine
Anwesen im 19.Jh. Gefallen für... Wolferstattische Ehehaft Schule Kapelle Gemeinderechnungen

Quellen der Geschichte:

Gemeinderechnungen

1-Vorbemerkungen
2-1796
3-1796-Beilagen-I
4-1796-Beilagen-II
5-1796-1800-Abrechnung
6-1797
7-1797-Beilagen-I
8-1797-Beilagen-II
9-1797-Beilagen-III
10-1798
11-1799
12-1799-Beilagen-I
13-1800-Beilagen-I
14-1800-Beilagen-II
15-1800-Beilagen-III
16-1800-Beilagen-IV
17-1801
18-1801-Beilagen-I
19-1801-Beilagen-II
20-1802
21-1802-Beilagen-I
22-1803
23-1804
24-1804-Beilagen-I
25-1804-Beilagen-II
26-1805-Beilagen-I
27-1805-Kriegskosten-Abrechnung
28-1805-Kriegskosten-Beilagen
29-1805-1807-Kriegskosten
30-1806
31-1806-Beilagen-I
32-1806-Einquartierungen
33-1806-Schuldenstand
34-1806-Guthaben
35-1824
36-1826/1827